Seite wählen

Fühlen sich geflüchtete Menschen in Deutschland willkommen oder ist es für sie besonderes schwierig? Wie ist ihr Blick auf die aktuelle Lage? Ich habe zwei Personen dazu gefragt:

 

  • Wie war deine Reise nach Deutschland und wie ging es dir damit?
  • Wirst du gerne angesprochen zu deiner Geschichte oder ist das schwierig für dich?
  • Wie können wir euch unterstützen?

HÖR REIN
#057

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von anchor.fm zu laden.

Inhalt laden

Geflüchtete Menschen in Deutschland im Interview

Zwischen strukturellem Rassismus und ehrlicher Hilfsbereitschaft – Gespräch mit einer Frau aus Syrien und einem Mann aus dem Irak. Aktuell gibt es viele Diskussionen um das Thema Rassismus, auch in Deutschland. Trotzdem fragen wir uns selten: Wie fühlen sich Menschen wirklich, wenn sie davon betroffen sind und wie nehmen sie die Situation wahr?

Ich spreche in dieser Folge mit Pelang aus Syrien und einem Mann aus dem Irak. Sie erzählen mir von ihrer Reise nach Deutschland, wie sie sich hier fühlen und ob es in Ordnung ist, sie nach ihrer Herkunft zu fragen. Fünf Jahre sind die beiden mittlerweile in Deutschland. Wie hat sich ihre Wahrnehmung geändert und haben sie heikle Erfahrungen mit Rassismus gemacht? Wenn ihr eines vorweg nehmen kann, dann das jeder Mensch einzigartig ist.

Es gibt nicht die eine Anleitung, wie wir uns verhalten sollen. Genau das macht das Leben spannend und in dieser Folge hast du die Chance, die Perspektive von einer syrischen Frau und einem irakischen Mann zu hören. Beide Gespräche haben mir gezeigt, dass es darum geht, Menschen offen und ehrlich zu begegnen. Das wir den Dialog brauchen und das der eigentliche Weg ist, wie wir Rassismus in Deutschland bekämpfen. Denn wir schulden es geflüchteten Personen in Deutschland und allen anderen Gruppen, dass unseren Blickwinkel zu ändern.

 

  • Pelang ist mir ihrer Familie vor 5 Jahren aus Syrien nach Deutschland gekommen. Für sie war es besonders wichtig die deutsche Sprache zu lernen. Noch heute ist sie immer froh, wenn sie mit Deutschen ins Gespräch kommt und sich austauschen kann.
  • Sie ist selbst sehr neugierig und offen und findet es ok, wenn sie nach ihrer Herkunft gefragt wird. Sie sagt selbst, dass sie es auch tut. Als ich ihr erklärt habe, dass gerade jetzt viele Menschen verunsichert sind und sich richtig verhalten wollen, hat sie gesagt, dass das Deutsche gilt (die z.B. Schwarz sind) und nicht für sie.
  • Außerdem teilt Pelang ihre Erfahrungen mit strukturellem Rassismus mit uns. Immer wenn sie alleine zu einem Amt geht, bekommt sie nicht die selben Leistungen, als wenn jemand „Deutsches“ dabei ist.
  • Das Leben in Syrien vermisst sie sehr, aber sie ist gleichzeitig sehr dankbar in Deutschland zu sein und möchte gerne für sich und ihre Kinder hier bleiben.
  • Das zweite Gespräch ist mit einem Mann aus dem Irak. Er ist ebenfalls seit fünf Jahren in Deutschland und hat ähnliche Erfahrungen wie Pelang gemacht.
  • Auch er wird bei Ämter benachteiligt oder Menschen schauen weg, wenn er nach dem Weg fragt. Er teilt außerdem eine unangenehme Geschichte aus der Bahn mit uns.
  • Für ihn ist es in Ordnung, wenn er nach seiner Herkunft angesprochen wird. Wichtig ist für ihn, dass die Intention der Frage ehrlich und positiv ist. Er hat auch schon öfter erlebt, dass hinter einer Frage eigentlich eine Anschuldigung o.Ä. steht.
  • Verallgemeinerungen und der Wunsch nach einer Liste, nach der wir Dinge „richtig“ machen können existieren nicht.

Etwas mitgenommen?

Ich freue mich riesig, wenn dir der Podcast gefällt und du mich dabei unterstützen magst. Teile die Folge mit deinen Liebsten und bewerte ihn bei Apple Podcasts.

Von Herzen Danke,
deine Kathrin

Podcast change and perspective Logo mit Kathrin David
give and grow Kathrin Gründerin mit einem Schwarzem

Du möchtest gerne mehr über nachhaltiges reisen lernen? Im Ausland helfen und positiven Wandel unterstützen?

Dann hab ich was für dich.

The reality about Volunteering with Children in Nepal

What is the reality around volunteering with children? Is it a good idea? What are the consequences for children and what can I do if I really want to help? I'm asking Shyam Kumar Lama from Umbrella Organization Nepal:   How is trafficking linked to children...

Warum wir den Klimawandel nicht sehen und verstehen

Warum verstehen wir Klimawandel nicht vollständig und handeln dann auch danach? Was steht uns da im Weg. In der neuen Folge geht es vor allem um folgende Fragen:   Welche Psychologischen Barrieren stehen uns beim Verständnis rund um den Klimawandel im Weg? Welche...

Bhutan – a local perspective on happiness, travel and sustainability

Bhutan is the first carbon negative country in the world. It is a rolemodel when it comes to happiness and sustainability. But what is it really like to live in the country? I'm asking Dechen Tshomo:   What is it like to grow up in Bhutan and how has her time...

Soziale Nachhaltigkeit – was es wirklich bedeutet und warum wir sie unterschätzen

Nachhaltigkeit hat viele Ebenen aber eine davon wird oft nicht gut genug betrachtet. In dieser Folge geht es um soziale Nachhaltigkeit, Klimagerechtigkeit und wichtige Hintergründe dazu:   Was hat das mit Klimagerechtigkeit zu tun und wie schaffen wir es...

How stories can change our world

Image credit: Niri Shrestha/AP Stories can change not only how we see the world but also spark change globally. Jay Poudyal from Stories of Nepal shares about his experience of sharing stories of local Nepalese and how it changed himself and his readers. I'm asking...

Brauchen wir mehr Empathie?

Brauchen wir mehr Empathie oder hindert es uns eher daran etwas nachhaltig zu verändern. In dieser Folge geht es um die Vorteile, Nachteile und Mythen rund um Empathie und Mitgefühl:   Was ist der Unterschied zwischen Empathie und Mitgefühl? Hat es immer nur gute...

Klimawandel im Amazonas und Kulturaustausch auf Augenhöhe mit Amanda von Mamakiya e.V.

Wie schlimm ist das Klimawandel im Amazonas wirklich und wie nimmt dies jemand war, der aus der Region kommt und sich selbst als indigene Person bezeichnet? Ich spreche mit Amanda Luna vom Verein Mamakiy und habe sie gefragt:   Wie ist die aktuelle Lage in Peru...

Intention-Behaviour-Gap – Warum handeln wir anders als wir wollen?

Wir haben alle Informationen, die wir brauchen und doch handeln wir oft anders als wir eigentlich möchten. Warum ist das so? In dieser Folge geht es um die Intention-Behaviour-Gap:   Was ist die Intention-Behaviour-Gap und wie entsteht sie? Tipps wie du Intention...

Klimakompensation vor deiner Haustür in Europa

Bei Klimakompensation denken viele an diverse Projekte im globalen Süden - aber geht das nicht auch in Europa. In dieser Podcast Folge spreche ich mit Hendrik vom Verein Compensator und habe ihn gefragt:   Ihr habt einen ganz besonderes Ansatz für die...

Learning-Plattform für nachhaltiges Reisen

Über ein halbes Jahr habe ich gemeinsam mit Wojtek an der Learning-Plattfrom für nachhaltiges Reisen give & grow gearbeitet. In dieser Podcast Folge spreche ich gemeinsam mit Wojtek über:   Unsere Learnings aus diesem Projekt und was wir das nächste Mal...